Das Jugendhaus „House of Life“ begab sich auf den „Flug ins Ungewisse“!

Seit einiger Zeit gibt es im Jugendhaus „House of Life“ Steyerberg einmal im Monat einen Aktions-Samstag. Nachdem im Februar das Kreativangebot „Speckstein“ durchgeführt wurde, boten im März die Jugendpflegerinnen Tina Hormann und Isabella Zimmermann einen rätselhaften Spielenachmittag an.

An diesem Samstag konnten fünf Teilnehmer/innen mit der Unterstützung der Praktikantin Lea Michel in kleinen Teams den Rätseln des EXIT-Spiels „Der Flug ins Ungewisse“ auf die Spur kommen.

Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 8 bis 20 Jahren waren Teil einer Crew eines Passagierfliegers, dass gerade auf dem Weg nach Barbados war und mitten in ein Unwetter geriet. Die Aufgabe der Teilnehmenden war es, das Flugzeug zu reparieren und für eine sichere Landung zu sogen. Dies war gar nicht so leicht, denn jedes zu reparierende Teilchen wurde mit einem Rätsel und einem Code gesichert.

Um die Rätsel zu lösen, mussten z.T. Flugtickets zerschnitten, Koordinaten eingezeichnet oder Boardingcards zerlegt werden. Anschließend musste ein dreistelliger Code in das Dekodier-System des Flugzeuges eingegeben werden um zum Beispiel die Triebwerke neu zu starten.

Die Kinder und Jugendlichen schlüpften schnell in ihre Rolle und machten Aussagen wie: „Wir müssen uns beeilen und dürfen keine Zeit verlieren, sonst stürzen wir ab!“

Mit jedem gelösten Code kamen sie der rettenden Landung immer näher und Euphorie machte sich bemerkbar.

Selbst die schwierigsten Rätsel wollten alle ohne die Hilfe-Karten lösen und stellten dies auch unter Beweis.

Da allen das Rätsel viel Spaß gemacht hat, sind schon weitere EXIT-Spiel Nachmittage im Jugendhaus in Planung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.