Überraschung im Jugendhaus „House of Life“ Steyerberg


Das Jahr 2015 mit vielen tollen und aufregenden Aktionen im Jugendhaus „House of Life“ geht leider schon wieder zu Ende.

Aber jetzt gab es noch eine kleine Überraschung für die Kinder und Jugendliche. Thomas Handke vom Bündnis für Familie des Flecken Steyerberg besuchte das Jugendhaus und überreichte den Besuchern zwei Longboads und ein Batminton Gruppenset für 10 SpielerInnen.

So kann der sportliche Bereich in der regelmäßig angebotenen Sportgruppe und in der Halle des Hauses ausgeweitet werden.

Weiterhin stellte die Kalender-Projektgruppe den neuen Jugendhauskalender 2016 vor.

Die Teilnehmerinnen trafen sich ab September 2015 regelmäßig mit der Jugendpflegerin Tina Hormann. An den Treffen wurde fleißig fotografiert, nicht nur in Steyerberg direkt, sondern auch in den Orten des Flecken, wie Voigtei, Düdinghausen oder Wellie.

Es entstanden dabei vielfältige Fotos, aber auch Fotomontagen und Trickfotos wurden mit viel Ausdauer erstellt. Bei einem Projektwochenende im Jugendhaus machten die Kinder und Jugendliche Gipsmasken, gestalteten sie nach ihren Vorstellungen und setzen sie zu verschiedene Fotocollagen zusammen.

Anschließend mussten aus über 300 Fotos zwölf ausgewählt werden, den auch das Jahr 2016 hat leider nicht mehr Monate. Bei so vielen kreativen Bildern fiel die Wahl schwer, aber nach gemeinsamen Entscheidungen ist ein toller Jugendhaus Kalender 2016 entstanden.

Am Ende des Tages konnten die Kinder und Jugendlichen noch die „Weihnachtsgeschenke“ für das Jugendhaus ausprobieren, drei neue Gesellschaftsspiele und zwei weitere Flicker-Scooter stehen ihnen jetzt zusätzlich zur Verfügung.

Nachdem die Jugendpflegerin Isabella Zimmermann das allseits beliebte Knusperhaus zum „vernaschen“ freigab, wurde von den ca. 20 Kindern und Jugendlichen die sportlichen Geräte in der Halle ausgiebig getestet.

Nun freuen sich schon alle auf ein erlebnisreiches und spannendes Jahr 2016!!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.