Gerlernt und dabei Spaß gehabt

 

Im November fand im Jugendhaus „House of Life“ Steyerberg eine Fortbildung für Jugendgruppenleiter (JuleiCa) statt.

Jugendgruppenleiter engagieren sich ehrenamtlich in Vereinen und Verbänden und betreuen hier die Kinder- und Jugendgruppen. Nach der JuleiCa Ausbildung benötigen die Ehrenamtlichen alle 2 Jahre eine Fortbildung, um ihre Jugendgruppenleiter Card zu verlängern.

Die meisten der 13 Teilnehmer/innen dieser Fortbildung engagieren sich in der Landjugend Düdinghausen und der Kyffhäuser Kameradschaft Steyerberg.

Der Themenschwerpunkt hierbei war: Streit….Mobbing….Gewalt….und wie reagiere ich  in Gruppen darauf? Definitionen für unterschiedliche Abstufungen von Gewalt wurden gesucht und Erfahrungen ausgetauscht.

Weiterhin standen kooperative Spiele auf dem Programm von Simone Sommerfeld vom Fachdienst Jugendarbeit und Sport vom Landkreis Nienburg, die diese Fortbildung leitete.

Spielen macht Spaß, muss aber auch gelernt werden: „Was soll gespielt werden?“, „Welche Regeln gibt man vor?“ oder „Wie erkläre ich das Spiel?“, alles Fragen, die im Vorfeld geklärt sein sollten.

Am besten lernt man, indem man selber ausprobiert, also ging es in die Halle des Jugendhauses, die genügend Platz für die Gruppe bot. Mehrere Spiele wurden ausprobiert und dabei viel gelacht, so dass Theorie und Praxis gut zusammen passten und Spaß hat es obendrein auch noch gemacht.

Über so viele engagierte Jugendgruppenleiter im Flecken Steyerberg freut sich insbesondere die Jugendpflegerin Isabella Zimmermann, die diese Fortbildung organisiert und unterstützt hat.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.